HEINERKUNST MIT ALISA | 𝑄&𝐴

HEINERKUNST MIT ALISA | 𝑄&𝐴

Wer bist du und was machst du?
— Ich bin Alisa, 32 Jahre, aber gefühlte 17. Ich arbeite als Künstlerin, Grafikdesignerin und Floristin.
 
Wie kommst du zu deiner Kunst?
— Für mich war Kunst immer ein Ventil um auszudrücken, was mich gerade beschäftigt, mir meine Umgebung zu gestalten oder einfach um für mich zu sein. Meine Kreativität ist mein Antrieb und mein Rettungsanker. Sie ist etwas das schon immer da war und immer da sein wird. Und ganz nebenbei, dass ich damit Geld verdiene ist für mich immer noch super absurd. Klopf auf Holz.

Wie würdest du deine Kunst beschreiben?
— Ich weiss nicht genau. Ich glaube als phasenabhängig. Sie kann witzig sein, gefühlvoll, emphatisch, provokant, nachdenklich, sexy, traurig, verwirrend, ästhetisch. Ein Mix aus allen Dingen, die auch den Menschen ausmachen. Ich würde nie eine Landschaft zeichnen, das ist mir viel zu langweilig. Auch die Technik variiert oft, mal entsteht ein Film, ein Linoldruck, ein Bild aus Sojasauce, eine Collage oder eine Skulptur.
 
Wo findet man deine Kunst?
— In meiner staubigen Schublade, bei Menschen zu Hause, in meinem Etsy shop, im Friedrich bei der Orangerie, auf Instagram und hier und da…

Welche|n Künstler|in aus Darmstadt sollten wir deiner Meinung nach noch unterstützen?
— Natürlich @koli_moth, ganz abgesehen davon, dass sie meine beste Freundin ist, macht sie grandios, wundervolle Collagen aus alten Kupferstichen, die momentan auch im Woodrich bewundert werden können.

Welche Frage hättest du an die|den nächste|n Künstler|in?
— Was ist dein sinnlosestes Talent, dass du jedem zeigst, aber keiner will es sehen?

| @heinerliebe.official „Aus Darmstadt für die Region“


Zurück zum Blog